Modalitäten

Teilnehmen konnten Schüler und Schülerinnen von der 5. bis zur 13. Klasse aller Schulformen.
Die Antworten konnten in Form von Texten, Fotocollagen, Plakaten und Videos eingereicht werden.

  • Die Texte durften maximal einen Umfang von drei Din-A4-Seiten haben.
  • Die Texte konnten mit der Hand oder am Rechner geschrieben werden.
  • Die Fotocollagen- und Plakatbeiträge sollten 2 MB nicht überstreiten. 
  • Die Länge des  Videos sollte 10 Minuten nicht überschreiten.
  • Auf einem Extrazettel mussten Name, Vorname, Klasse, Schule, Alter, Adresse, gegebenenfalls Telefonnummer und Emailadresse der Schüler angegeben werden.
  • Der Anmeldeschluss war der 30. April 2015
  • Die Beiträge sollten kreativ gestaltet sein und können auf der Webseite hochgeladen oder per Post an die Deutsche Gesellschaft e.V. geschickt werden:
     

    Deutsche Gesellschaft e.V.
    Schülerwettbewerb: „Auf Spurensuche: Was war die DDR?“
    Mossepalais
    Voßstraße 22
    10117 Berlin

 
Preise

Es wurden in zwei Altersgruppen jeweils drei Preise vergeben:
  • Altersgruppe: ​12 bis 16 Jahre
  • Altersgruppe:​ 17 bis 20 Jahre

Die besten drei Beiträge wurden prämiert. Die Preisverleihung fand am 29. Juni 2015 von 10 – 12 Uhr im Eichensaal des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Berlin in Anwesenheit der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer Frau Iris Gleicke statt.

Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Eingang Invalidenstr. 48  

Die Sieger wurden vorgestellt und mit einem Preisgeld von bis zu 750 Euro durch Frau Gleicke geehrt. Eine Auswahl der Beiträge wird in einer Publikation bundesweit veröffentlicht.

 
Es werden folgende Preise vergeben:
  • Der erste Platz bekameine Prämie von 750 Euro.
  • Der zweite Platz bekam eine Prämie von 500 Euro.
  • Der dritte Platz bekam eine Prämie von 250 Euro.

 

Gewonnen haben Schülerinnen und Schüler folgender Schulen:

Altersgruppe I

1. Platz             Staatliche Regelschule Oststadt Gotha, 9. Klasse (Film)
2. Platz             Gymnasium Kronwerk Rendsburg, 9. Klasse (Spiel)
3. Platz (1)       St. Augustin zu Grimma, 9. Klasse (Essay)
3. Platz (2)       Don Bosco Schule, Rostock, 8. Klasse (Szene)

Altersgruppe II

1. Platz            Wilhelm Gymnasium Braunschweig, 11. Klasse (Zeitung)
2. Platz            Nelson Mandela Schule Berlin, 12. Klasse (Film)
3. Platz            Gymnasium Höchstadt an der Asch, 11. Klasse (Gemälde)

Neben den sieben Gewinnern wurden einzelne Beiträge folgender Schulen in die Publikation aufgenommen:

1. Realschule im Feytal, 9. Klasse (Brief an Dieter)
2. Gesamtschule Gießen Ost (Essay)
3. Freies Gymnasium Geiseltal (Film)
4. Einstein Gymnasium Potsdam (Film)
5. Gymnasium Bad Essen (Collage)
6. Johannes Gaiser Realschule (Film)
7. Gymnasium Horn – Bad Meinberg (Film)
8. Gymnasium Koblenz Karthause (Film)
9. Oswald-von Nell-Breuning Berufskolleg, Coesfeld (Plakat)
10. Waldschule Schwanewede (Film)
11. Paul-Klee-Gymnasium Overath (Essay)
12. Otterstein Realsschule Pforzheim (Song)
13. Gymnasium Feuchtwangen (Essay)
14. ecolea Güstrow, Koop. Gesamtschule (Essay)
15. Hermann Josef Kolleg Steinfeld, Mechernich (Film)
16. Gesamtschule am Rosenberg, Hofheim am Taunus (Film)
17. Mathematisches Gymnasium Vratsa (Plakat)
18. John Lennon Gymnasium Berlin – 10. Klasse (Essay)
19. Evangelische Schule Neuruppin
20. Rosa Luxemburg Gymnasium Berlin (Film)
21. Gesamtschule Gießen (Objektfotografie Nr. 0535)
22. Brechtschulen Hamburg (Plakat)
23. Ernst Barlach Gymnasium Schönberg (Kurzfilme)

Die Filme werden auf Youtube hochgeladen und in der Publikation auf
einer Seite mit einem Bild und einem Link vorgestellt.